Raul Krauthausen im Interview – Der Wallraff und Multipreneur für Sozialprojekte!

Hallo hier ist Tobias von Sinn Arbeit Leben und ich freue mich dich wieder mit einem neuen Interview zu inspirieren –  für deinen Traumjob und dein Projekt für eine bessere Welt!

Und heute habe ich auch den richtigen Gast dafür denn Raul Krauthausen ist einfach super inspirierend: Ich hab erst mal recherchieren müssen was Raul so alles macht, und ich hab mir gedacht „Krass, wie jemand so viele Dinge auf die Reihe bekommt!“, und das obwohl Raul – das kann man vorab schon mal sagen für die ihn nicht kennen – von Kind auf im Rollstuhl sitzt.

Und was er zu erzählen hat ist einfach total spannend, die Erkenntnisse aus seinen verschiedenen Sozialprojekten mit den Sozialhelden, seine undercover-Aktion im Pflegeheim (Wallraff lässt grüßen!) und eindrückliche Geschichten aus seinem Leben.

Danke für euer Interesse an meinem Video was ich vor kurzem auf Facebook gepostet habe. Das war ein von einem Klettersteig in den Dolomiten und nachdem das so gut ankam werde ich mich bemühen in Zukunft öfter solche Outdoor-Videos mit tieferer Message zu posten. – Also stay tuned auf www.facebook.de/SinnarbeitLeben!

AKTUELL! Zu meinem neuen Kurs „Endlich deinen Weg gehen!“ :

  • Wenn du selber noch nicht deinen persönlichen beruflichen Weg gefunden hast
  • Wenn du dir noch mehr Freude und Sinn wünschst in dem was du tagtäglich in deiner Arbeit tust.
  • Online + in Community: Damit wir uns gegenseitig unterstützen!
  • Jetzt auf tobiasmaerz.de/deinweg eintragen, um den Frühbucherrabatt nicht zu verpassen!

Und jetzt viel Spaß mit meinem Interview mit Raul:

In dieser Folge:

  • Warum Raul „Aktivist“ auf seiner Visitenkarte stehen hat
  • Die Wheel Map: Die Google Maps für Rollstuhlfahrer
  • Die „Sozialhelden“: Von der 2-Leute-Idee zum Verein mit Büro und Festangestellten.
  • Projekte kommerziell vs sozial – was ist besser?
  • Pfandtastisch: Spenden im Supermarkt, Rauls erstes Projekt mit den „Sozialhelden“
  • …und warum es 4 Jahre gedauert hat, bis Pfandtastisch erfolgreich war: „Jeder der die Anerkennung der Gemeinnützigkeit in unter 1 Jahr hinbekommt hat, hat bessere Startchancen als wir!“

Learnings aus dem ersten Projekt Pfandtastisch:

  • „Wir wussten nicht wie man Spendenboxen baut.“ – Die praktisch wichtigen Dinge!
  • An der Idee dranbleiben
  • „Bei Sozialprojekten musst du etwas tun, was die Leute verstehen!“ – Und so muss auch die Kommunikation mit dem Spender sein!
  • Rauls Lieblingserkenntnis: „Spendenboxen für die Wand brauchen eine Sollbruchstelle!“ Bei Vandalismus ist nicht gleich die Rigips-Wand kaputt, sondern die Box kann schnell + einfach erneuert werden: Die kleinen Dinge, die du lernen musst, um erfolgreich zu sein!
  • „Löse nur deine eigenen Probleme!“ – Nur die kannst du wirklich verstehen und glaubhaft präsentieren.

Rauls Leben & Business

  • „Die Wheelmap ist kein Produkt, sondern eine Kampagne!“
  • Warum eine Krise im Business alle 3 Jahre normal ist.
  • Warum Raul sein Leben als Kinderfasching bezeichnet.
  • Behindertsein in Deutschland und in Pakistan
  • Rauls Kindheit in Peru
  • Rauls 1 im Englischunterricht – und warum Raul nie wieder die Mitleidstour gefahren ist.
  • Was Raul von Samuel Koch (Wetten dass…?) gelernt hat

…und außerdem:

  • Warum Bangladesch im Thema Behinderte andern Ländern voraus ist!
  • Soldaten aus Bangladesch: Die meisten Blauhelme weltweit!

Rauls aktuelle Projekte:

  • Aufmerksamkeit nutzen: Kultur und Inklusion! Künstler mit Behinderung

Rauls Buchtipp: Rework: Die Startup-Bibel, die mit Klischees bricht.

Rauls Ratschläge für dich:

  • Rauls Lieblingsfrage, um festzustellen, ob du mit deiner Projektidee richtig liegst!
  • Das wichigste für startup-Projekte: Vermeiden der Analyse-Paralyse!
  • Entscheidungen treffen: Besser schlechte als nichts tun!
  • Warum du nur zwei Wochen planen solltest, nicht mehr.
  • „Mach‘ das was du kannst! Such‘ dir Leute! Denk‘ im Netzwerk!“

Links:

 

Hat dir dieser Podcast gefallen? Dann teile ihn doch; vielen Dank dir!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

"Schön dass du hier bist!

Hast du Interesse an den

11 essenziellen Übungen für Erfüllung im Job?

Ich würde sie dir gerne schicken."