Raphael Fellmer: Die Lebensmittelverschwendung mit Unternehmergeist bekämpfen

Raphael Fellmer: Engagiert gegen die Lebensmittelverschwendung

 

raphael fellmer im interview mit tobias märz

Wenn du nur 2 Minuten hast, dann hör dir Raphael an mit „Deine Aufgabe ist wie eine Beziehung“ – sehr gut dargestellt 🙂 :

Raphael Fellmer ist ein Phänomen. Er hat 5 Jahre ohne Geld gelebt. War gleichzeitig auf Reisen, inklusive Segeln über den Ozean und Reisen in Lateinamerika.

Er bringt rast- (und gehalts-)losen Einsatz für das Beenden der Lebensmittelverschwendung. Ist Buchautor, Visionär und seit neuestem Social Entrepreneur. Daneben auch Familienvater. Noch Fragen;-)?

Raphaels packende Art, über ein Leben in Engagement zu sprechen, bewegt! Und mich bewegt vor allem das Thema Lebensmittelverschwendung. Denn die Lebensmittel, die weltweit weggeworfen werden, würden mengenmäßig locker ausreichen, um die Hungernden der Welt satt zu machen.

Raphaels Grund, 5 Jahre ohne Geld zu leben

Wie Raphael Fellmer seine Lebensaufgabe, sein Thema und seinen Weg gefunden hat: Darüber sprechen wir im Interview.

Hör rein und lass dich von seiner Begeisterung anstecken. Damit auch du eine Aufgabe findest für die du so richtig brennst:)

In dieser Folge:

  • Highlights von Raphaels Reise nach Südamerika
  • Was Lebensmittelverschwendung bei uns mit dem Hunger in anderen Ländern zu tun hat
  • Die größten Herausforderungen beim Leben ohne Geld
  • Eine Geburt in Marokko
  • Seine Arbeit bei Foodsharing
  • Die Kunst, eine Initiative groß zu machen
  • Unterschiede zwischen den Herausforderungen in Social Enterprise und ehrenamtlichen Initiativen
  • Warum Raphael nicht mehr als 1.000 Euro im Monat verdienen will
  • Sein Plädoyer, immer wieder was Neues zu beginnen
  • Was es braucht, um so etwas Großes zu schaffen
  • Deine Aufgabe ist wie eine Beziehung“
  • Warum es für ihn schwer war, den Geldstreik zu beenden
  • Wie du als junger Mensch die Aufgabe findest, die dich glücklich macht
  • Warum Begeisterung wichtiger ist als Studium

 

Über Raphael und seine Projekte:

 

Aktuelle Kurse:

Workation August 2019 bei Freiburg:

Info + Anmeldung: http://www.tobiasmaerz.de/black-forest-workation-2019/

https://www.facebook.com/groups/2145013868911176/

Vernetz dich auf Facebook mit anderen Traumjobbern + Weltverbesserern: https://www.facebook.com/groups/1893797183987999

Willst du mich unterstützen? Hinterlass‘ mit eine Bewertung! Unter www.tobiasmaerz.de/launch erklär ich dir wie’s geht.

 

6 Comments
  • Sabine Graf
    Posted at 22:28h, 30 Januar

    Hallo Tobias,

    ich habe schon länger eine Idee, was ich beruflich machen möchte, wenn man so will eine Geschäftsidee.
    Hatte bisher noch nicht den Mut meinen regulären Job aufzugeben.

    Ich freue mich mehr darüber zu erfahren, deine Geschichte und dein Lebensstil hören sich sehr spannend an und könnten mich bestimmt inspirieren.

    Liebe Grüße,

    Sabine

    • Tobias März
      Posted at 00:08h, 02 Februar

      Liebe Sabine,

      Cool; freut mich für dich und genauso, dass du hierher gefunden hast.

      Ja, kann sein dass es Mut ist; kann aber auch sein dass du dir nur noch die richtigen „Randbedingungen“ schaffen musst, die dir den Umstieg leichter & natürlich machen…

      Vielen Dank für dein Interesse und deine Initiative! Bis bald mal live…

      Herzliche Grüße, Tobias

  • Kathleen Schwerdtner Manez
    Posted at 10:49h, 28 Februar

    Lieber Tobias,

    interessante Sache. Warum hast du bisher nur Männer interviewt? Gibts keine inspirierenden Frauen, oder reden die nicht so gern und viel über sich?

    Viele Grüsse,
    Kathleen

    • Tobias März
      Posted at 21:28h, 20 März

      Liebe Kathleen,

      Nein, Frauen reden da auch drüber und ich habe schon ein paar sehr spannende Frauen interviewt. Die kommen ab Folge 6.

      Aber du hast recht, bisher habe ich mehr Männer; aber ich bemühe mich um Ausgleich. Du kannst mich auch gerne auf interessante Frauen hinweisen…

      Herzliche Grüße!

      Tobias

  • Monika Stern
    Posted at 19:15h, 19 März

    Vorbildlich wie Raphael seinen Weg geht. Er glaubt an seine Projekte und bekommt die Kraft und Unterstützung dafür. Ich mag seine ehrliche, offene und herzensverbundene Art. Kein Wunder zieht er hilfreiche Menschen an.
    Meine 25jährige Tochter mit Maturabschluss ist am Herauskristallisieren, welches ihr Fokus ist. Sie geht mutig ihren Weg der Selbständigkeit. Ich glaube an sie. Glückliche Menschen ziehen Glück an …
    Es braucht noch viele Menschen, die ihrer Berufung folgen und damit Erfüllung finden und auch zum Wohle aller beitragen.
    Danke Tobias für dein Wirken für eine bessere Welt.

    • Tobias März
      Posted at 21:30h, 20 März

      Liebe Monika,

      Danke für dein Feedback! Ja in der Tat hat das große Wirkung wenn jemand seinen Weg geht…

      Deiner Tochter alles Gute!

      Herzlichst, Tobi

Hol dir jetzt dein
kostenloses Starter-Kit
"Endlich glücklich im Beruf"!